Allgemeines über den MSC Mölln e.V. ADAC

Gegründet wurde der MSC Mölln 1951 und hat sein Vereinsgelände südlich von Mölln. Der Grambeker Heidering wurde über die Jahre immer wieder im Streckenverlauf geändert. Internationale Motocross- und Autocrossveranstaltungen fanden und finden hier statt.

Der Motorsport-Club Mölln ist ein gemeinnütziger Verein. Mit über 420 aktiven Mitgliedern – davon ca. 150 Kinder und Jugendliche – ist der MSC Mölln der größte Motorsport-Verein Norddeutschlands. Neben den regelmäßigen Motocross-Trainings auf der Vereinsanlage Grambeker Heidering, veranstaltet der MSC Mölln Moto- und Autocross-Rennen mit großem Erfolg. Darüber hinaus nimmt der Verein an Messen teil, macht Ausflüge, Showrennen u.v.m. Neben dem Motorsport wird das Miteinander ganz groß geschrieben. Schnell knüpft man hier Kontakte zu anderen Mitgliedern. Eine lockere Atmosphäre bestimmt das Vereinsleben. Kurz gesagt: Viele nette Menschen frönen dem Motorsport. Wir trainieren Mittwochs von 16:00 bis 19:30 Uhr. Wer Interesse hat, ist herzlich eingeladen, uns mal zu besuchen.

Jugend

Motocross macht Spaß, fördert und fordert!

Den Spaß zeigen unsere Kids seit Neuem auf ihrem eigenen Youtube-Kanal.

Stimmt! Oder wie kann man es sich anders erklären, das die Jugendgruppe des MSC Mölln stetig größer wird und bis heute über 150 aktive Kinder & Jugendliche zählt! Und wer glaubt Motocross sei nur was für Jungs irrt gewaltig.

Der Spaß steht bei uns im Vordergrund. Das merkt man ganz besonders bei den kleinen Crossern. Haben Sie Ihre Runden auf der tollen Strecke gedreht, ist das zufriedene Grinsen aus den Gesichtern für Stunden nicht mehr wegzubekommen!

Das freut auch die Eltern, denn die sind natürlich immer dabei und stehen mitfiebernderweise am Streckenrand! Es gibt sogar Gerüchte, das einige Eltern durch Ihre Kids inspiriert selbst zum Crosssport gekommen sind.

Eltern die ihren Kids diesen Sport ermöglichen haben ausgeglichene Kinder, denn: Motocross fordert den Fahrer zu 100%, körperlich sowie geistig.

Nur am Gashahn drehen reicht bei weitem nicht. Hier müssen Entscheidungen in Bruchteilen von Sekunden getroffen werden. Das abgestimmte Zusammenspiel der Muskeln ist unverzichtbar und muss immer wieder trainiert werden. Das wirkt sich positiv auf die Entwicklung des Heranwachsenden aus. Das Miteinander auf dem Rennplatz ist ein wichtiger Aspekt, da diese Sportart nur mit einem hohen Maß an Verantwortung betrieben werden kann.

Motocross ist Disziplin. So muss man sich stets unter Kontrolle haben, auch wenn es mal nicht so gut läuft. Die Fitness muss konsequent trainiert werden um auf der Strecke bestehen zu können. Ausserdem muss nach einem harten Wettkampf oder Training die Ausrüstung sofort wieder auf Vordermann gebracht werden. Natürlich muss auch der Grambeker Heidering ständig gepflegt werden. Das erledigen die Kids mit den Erwachsenen zusammen.

Wir sind stolz auf unsere Jugendgruppe. 

Unser Jugendwart Jens Mozar kümmert sich um Anfänger und vermittelt Jugendlichen die Grundlagen des Motocross. Du möchtest auch probieren, ob MX dein Sport ist? Dann solltest du dich mit Jens jens.mozar@msc-moelln.de in Verbindung setzen und einen Schnuppertermin mit ihm vereinbaren.